• sjsv

Der 8. Großdobritzer Flintenpokal

war wieder anders wie seine sieben Vorgänger. Geblieben war die Auslosung der Wertungspärchen beim gemeinsamen Frühstück und es wurde alles mit der Flinte geschossen. Und das waren 16 Flintenlaufgeschosse auf unterschiedliche Entfernungen und Wildscheiben, 5 Klapphasen, 70 unterschiedliche Wurfscheiben und die Minusdisziplin auf 210 Klappen im Anschußkasten für Schrotpatronen. Die Siegerehrung brachte es ans Tageslicht – diesmal können mit Gunnar Burk und Ingo Sprebitz zwei neue Namen auf dem Pokal eingraviert werden. Das Wettkampfprotokoll ist unter Ergebnisse zu finden.


Diesmal hat es nun endlich geklappt für Beide – Platz 1 beim Flintenpokal

0 Ansichten

Newsletter

Ralf Schnabel
Telefon: 0177-2601805
Mail: info@sjsv.de
Fax: 035243-45
601

  • Facebook Social Icon
  • Instagram

© 2020 by SJSV