Während es um die Freiluftdisziplinen in dieser Jahreszeit eher etwas ruhiger ist, geht es bei den Luftgewehrschützen des SJSV Großdobritz erst richtig los. Zur Einstimmung auf die bevorstehende Saison fuhren 10 Luftdruckschützen nach Brandis zum Herbstpokal. Trotz der kurzen Trainingsphase versuchten Alle, das Beste aus sich herauszuholen und so gab es die ersten Bestleistungen der Saison. Und wenn dann natürlich noch ein paar Medaillen mit nach Hause fahren, ist das eine schöne Belohnung für einen anstrengenden Tag. Unsere Männermannschaft mit Franz Müller, Erik Creutz und Daniel Teichert konnten sich über den Pokal des Erstplatzierten freuen und Georg Fordran sicherte sich mit einem Ergebnis von 179,8 Ringen den 3. Platz in der Schülerklasse.

Für die Schülermannschaft mit Magdalena Richter, Georg Fordran und Till Berger gab es die Silbermedaille und der einzige Luftpistolenschütze des SJSV Großdobritz, Frank Klengel, wurde Dritter in der Herrenklasse 3. Das beste Ergebnis unseres Vereins bei 40 Wertungsschuss erreichte Josy Hecker mit 354 Ringen in der Jugendklasse weiblich, leider ist die Konkurrenz bei den Mädels richtig stark, sodass es nicht unter die ersten Drei gereicht hat. Ähnlich ging es Magdalena bei den Schülerinnen, bei zwanzig Wertungsschüssen erreichte sie mit einem Hammerergebnis von 190,9 Ringen den 4. Platz. Aber das tut dem erfolgreichen Start in die Saison keinen Abbruch, es macht Lust auf mehr. (Fotos: H. Fordran, S. Fechner)

Und „Mehr“ gab es schon am darauffolgenden Wochenende zum Gockelpokal in Frankfurt/Oder. Sechs Gewehrschützen und ein Pistolenschütze gingen für den SJSV Großdobritz an den Start und kämpften wieder um tolle Ergebnisse. Josy und Magdalena versuchten ihre Bestleistung erneut zu knacken, aber der selbst auferlegte Druck und die Nervosität machten ihnen einen Strich durch die Rechnung. Bei sehr guten Wettkampfbedingungen gelang es Daniel Teichert sich mit einem tollen Ergebnis von 377,6 Ringen den 3. Platz bei den Herren 1 zu sichern. Zwar mit ihrem Ergebnis nicht zufrieden, freute sich Eileen aber dann trotzdem über ihren 3. Platz und den Pokal. Unsere Schüler Georg Fordran und Till Berger konnten ihre Leistung vom Herbstpokal steigern aber mit Platz 4 und 5 reichte es nicht ganz auf das Siegerpodest, Frank Klengel hingegen durfte sogar ganz nach oben und bekam zum Pokal noch eine Flasche Zielwasser dazu. Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillen- und Pokalgewinner und vielen Dank für die Ehrgeiz und die Einsatzbereitschaft aller Schützen der Jugendgruppe Sonnenschein, auch den Eltern und Fahrern ein riesen Dankeschön für die großartige Unterstützung. (Fotos: H. Fordran, S. Fechner)


4 Ansichten0 Kommentare
  • sjsv

Ein kleiner Schritt für die Menschheit aber ein großer für die Schießleiter des Trap Standes, die bei jedem Training für den Aufbau sorgen.

Ein gewaltiges Dankeschön gilt an dieser Stelle unserem Vereinsmitglied Udo, welcher eine automatische Öffnung der Klappen konzipiert und umgesetzt hat. Das war wirklich dein Meisterwerk. Damit sind die Zeiten vorbei, wo 2 Personen zum Öffnen notwendig waren und stattdessen wird nur noch ein Knopfdruck ausgeführt. Aber seht es selbst im Video.


47 Ansichten0 Kommentare

Aktualisiert: 20. Nov.

Zur 29. Auflage des Rittergutspokal fanden sich insgesamt 34 Teilnehmer auf der Schießsportanlage in Großdobritz ein. Nach 50 Wurfscheiben auf dem Turbulenzer und 50 Wurfscheiben auf dem 15-Maschinen-Stand lagen die 5 Besten Ritter nur wenige Treffer auseinander, sodass die endgültige Entscheidung über den Sieg des Trap-Mix-Wettkampf, in der finalen Doppeltrap-Serie fiel.

Und dennoch war es eine recht knappe Kiste, denn zwei Ritter konnten 116 Treffer verbuchen, allerdings hatte Timo Schulze die bessere Doppeltrap-Serie als Leonard Wolf und gewinnt nach 2018 und 2020 bereits zum 3. Mal den Rittergutspokal.

Platz 1 in der B-Wertung geht an Detlev Zinke, die C-Wertung gewann Uwe Hofmann und in der Damenwertung konnte Sylvia Schulz die meisten Treffer erzielen. (Protokoll unter "Ergebnisse")

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und Platzierten und vielen Dank an Helfer, Kampfrichter und das Verpflegungsteam.

(Fotos: T. Neider)


54 Ansichten0 Kommentare