44. Elbepokal – 13./14. August 2022

Aktualisiert: 20. Nov.

Am zweiten Augustwochenende trafen sich 51 Wurfscheibenschützen zum traditionellen Elbepokal auf der Schießsportanlage in Großdobritz. Neben zahlreichen Schützen aus Sachsen, welche den Wettkampf zur Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft genutzt haben, waren auch Sportler aus Brandenburg, Mecklenburg, Bayern und Niedersachsen dabei. Für die 15 Skeeter und die 36 Trapschützen standen in diesem zwei Tagen insgesamt 125 Wurfscheiben auf dem Plan plus Finale für die besten Sechs je Disziplin. Bei durchschnittlich schönem Sommerwetter zeigten sich die sächsischen Wurfscheibenschützen zwei Wochen vor Beginn der Deutschen Meisterschaft in Topform. Auf dem Skeetstand ging Peter Neumann vom SSC Neiden mit 118 (125) Treffern als Favorit ins entscheidende Finale und konnte mit einer 23 seinen 1. Platz, vor Alexander Kahraß (115 + 24) und Frank Winter (113 + 25), beide vom SJSV, verteidigen.

Beim Trap machte Peter Günl vom SJSV Großdobritz mit einem Vorkampfergebnis von 117 Treffern den Sack mit einer 21 im Finale endgültig zu und verwies Dirk Karl (115 + 20 / WTC Lauterbach) und René Böstro (113 + 21 / SGi Peitz) auf die Plätze. Auch die Wanderpokale für die Mannschaftswertung konnten in Sachsen bleiben und gingen in beiden Disziplinen an den SJSV Großdobritz (Protokoll unter Ergebnisse).

Es war ein schönes und ereignisreiches Wochenende auch abseits von den Schießständen und ich möchte mich bei allen Teilnehmern, Helfern und Fans für diese unvergesslichen Momente bedanken. (Fotos: K. Doberstein / Luftaufnahme: F. Hering)


71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen